Zur Abwechslung mal am Hockenheimring

Hi ho,
am Vatertag war am Hockenheimring von 18-20 Uhr mal wieder Touristenfahrten. Wetter war auch super, also haben wir uns das nicht entgehen lassen. Diesmal wurde der große Kurs mit Spitzkehre gefahren.

Chaos am Hockenheimring 03.10.2011

Hockenheimring Chaos am 03.10.2011

Es war zwar voll, aber noch problemlos fahrbar. Kein Vergleich zu letzten Jahr Oktober als dort wirklich die Hölle los war.
Wir sind den vorletzten und letzten Lauf gefahren. (Ein Lauf sind in Hockenheim 15 Min.).
Für mich war dass das erste Mal mit dem neuen Wagen und das erste Mal wirklich ohne Bremsprobleme!!! An der Stelle kann ich echt nur schwärmen. Die Porsche 6-Kolben Bremse ist eine Macht! Für Hockenheim hatte ich die Luftführung zu dieser nochmal etwas optimiert und die Belohnung waren wirklich 2 Läufe hintereinander ohne Fading – wie gesagt.. großer Kurs mit Spitzkehre, welche wirklich Gift für die Bremse ist da man mit 200+ ankommt und dann auf 30-40 km/h runterbremsen muss… und das alle 2 Minuten.

Vom Fahrverhalten bin ich soweit zufrieden. Gut zu handeln (und abfangbar)… Mir ist nur aufgefallen das er in 3. Gang Kurven bisweilen zwischen Untersteuern und Power-Oversteering wechselt. Das ist mir auf der Nordschleife so bisher noch nicht aufgefallen. Könnte aber auch an den Reifen liegen die ihre besten Zeiten schon hinter sich haben.

Spaß gemacht hat’s aber auf jeden Fall :-)

Mein Bruder hat auch wieder jede Menge Bilder gemacht die Ihr euch hier anschauen könnt:

www.mg-sportfoto.de/Bilder/Hockenheimring-17.05.2012-I-Net
An der Stelle auch nochmal vielen Dank dafür!

und diesmal gibt’s auch wieder Onboard Aufnahmen!
Viel Spaß beim Anschauen:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Carfriday r0ckZors

Yeah.
Über das Osterwochenende waren wir (wie jedes Jahr) natürlich wieder am Nürburgring!
Wer noch nie da war: Jungs (und Mädels)… wenn Ihr auch nur einen Tropfen Benzin im Blut habt – FAHRT HIN!
Ist einfach nur unglaublich!
Alles voller Bekloppter :-D

Da ist einfach alles vertreten…. Diverse Autoclubs, die sich dort Treffen… Partys… Musik… Show’n'Shine und Burnouts am Brünnchen (oder davor), exotische Autos (noch mehr als sonst), viele Newbies die mal 4 Runden mit ihrem Golf GTI (oder was auch immer) drehen.. und ein paar alte Hasen die zwischendrin auch noch fahren wollen.

Das Ergebnis ist ein bunter Mix Autoverrückter und mit etwas Toleranz klappt das meistens (erstaunlicherweise) ganz gut.

Einziger Tipp von mir: Überlegt euch VORHER wo Ihr hin wollt.
Ab 10-11 Uhr ist ein Weiterkommen mit dem Auto nicht mehr möglich.
Wer selbst fahren will sollte also in der Nähe der Zufahrt bleiben (ggfs. Hatzenbach gucken da man dahin recht bequem laufen kann) wobei ich ehrlich gesagt jedem abraten würde, ausgerechnet an Carfreitag seine erste Nordschleifenrunde zu drehen.
Offensichtlich glauben das aber wohl viele – oder lassen sich eben dazu verleiten – was dann unweigerlich zu den häufigen unfallbedingten Sperrungen führt.

Nachdem es das letzte Jahr AUF der Strecke wesentlich leerer war als außen rum, haben wir diesmal beschlossen den Freitag selbst zum Fahren zu nutzen. Früher war das nicht wirklich zu empfehlen weil die “Creme de la Dumb” sich zu Carfreitag verabredet….
Da hieß es Carfreitag: Nur gucken! Nicht fahren!
Aber inzwischen haben wir auch schon ein paar Runden Erfahrung gewonnen und dann ist es auf der Strecke zumindest leerer als außen herum (sofern man denn drauf kommt). Also war die Planung dieses Jahr dort auch zu fahren.

2011 hatten wir Freitagmorgen von der Autobahnabfahrt bis zum Nürburgring geschlagene 3 Std. gebraucht. Diesmal wollte ich das mit einer Anreise bereits am Donnerstag umgehen.
Mondrakete auf Hänger… und um nicht wieder am Steuer der Raumfähre zu erfrieren hatte ich erstmals einen Hänger gemietet! YEAY! :-)
Als Zugfahrzeug musste der neu erworbene Mercedes E350 CDI her halten.
Das war die beste Entscheidung überhaupt!!!!!!1oneoneone
Statt zu erfrieren und Angst um Leib und Leben zu haben, sind wir (Freundin und ich) entspannt mit 80km/h hochgerollt…
Das ähnelt eher Zugfahren als Autofahren… irgendwo knapp über 80km/h kommt der Tempomat rein und dann abwarten bis man da ist ;)
Leider hat meine Kiste kein Distronic sonst wär ich wahrscheinlich auf den Massagesitzen eingepennt :-D

Anyway.. Donnerstagabend in der Pistenklause angekommen, gegessen und ins Bett.
Freitagfrüh dann zu unchristlicher Zeit das Auto abgeladen und Parkplatz an der Zufahrt reserviert… DANN zum Frühstück. :-p (Ja, ja typisch deutsch, ich weiß… :-p )
Danach irgendwann zur Zufahrt gefahren und auf zur ersten Runde!
Brünnchen an Carfreitag ist echt ein Erlebnis!
So müssen sich 24h Rennen Fahrer fühlen! Echt super.
Man kommt von Eschbach runter und sieht wirklich tausende Menschen!!! Unglaublich!!!
Nach der ersten Runde war an ein Parken am Devils Diner schon nicht mehr zu denken. Also beim Forsthaus geparkt (Jörg war ja eh’ am Fotografieren, also wird’s den schon nicht stören :-) )
Was folgte war dann nicht ganz so spaßig. Lange Zeit war die Strecke unfallbedingt gesperrt. Als dann wieder mal offen war, sind wir zum Auto gesprintet; dann Stau bis zur Schranke und kurz bevor wir ankamen war die Strecke erneut gesperrt!
Das ganze haben wir 2x mitgemacht. :-(
Zum Glück hat zumindest das Wetter mitgespielt!
War zwar nicht gerade 30°C aber zumindest kein Regen! Wobei das Wetter an Karfreitag in der Eifel erstaunlicherweise fast immer gut ist. Vielleicht ist Petrus ja auch Motorsportfan :-)

Nachdem wir dann aber wieder auf die Strecke kamen, lief’s super!
Parken dann nur noch in Breitscheid. Gut gegessen – gelabert – weitergefahren!
Dabei JEDE MENGE Bilder mitgenommen! (siehe unten)
An der Stelle auch nochmal VIELEN DANK an die Fotografen an der Strecke!!!!
Später standen wir zwar nochmal an der Touri-Zufahrt wg. Sperrung (Hey.. mal was neues), allerdings zum Glück nicht sehr lang und danach wollte ich auch nur noch eine Runde drehen.
Hat riesig Spaß gemacht! (Wurde dann gegen Abend auch leerer)

Zum Auto an dem Tag: Ich muss unbedingt ein Makrolon Schiebefenster einbauen. Feste Fenster und die Schranke sind keine so tolle Kombination. Wenn da keiner bei der Schranke steht dann muss man ein Schlangenmensch sein um angeschnallt noch die Ringcard an die Schranke halten zu können.
Ich hab‘s zwar geschafft aber es tut weh! :-) – NICHT GUT!

Am Beifahrersitz samt Gurt muss ich auch nochmal ran… der ist einfach nicht für Dauerbenutzung ausgelegt.

Ansonsten hat die Rakete technisch super funktioniert! Ich hatte echt das Gefühl, das Teil rennt von Runde zu Runde besser!
Hatte auch endlich mal die Chance, mit dem Michael Schuler seinem Audi TT zusammen über den Ring zu fahren. Das hat riesen Spaß gemacht! Müssen wir unbedingt wiederholen!!!!!

Anbei noch eine illustre Bildersammlung die über das Wochenende entstanden ist. Nochmals vielen Dank an alle Fotografen!!! Ohne euch wäre das nur halb so lustig.

Die Bilder ohne Wasserzeichen wurden von mir gemacht.
Urheber der Bilder mit Wasserzeichen sind die entsprechenden Fotografen.
Vielen Dank an (alphabetisch sortiert):
Marcel Dück – www.md-freizeitfotos.de
Peter Eykens – www.eykensfotografie.nl
Jutta Fröhlich – www.nordschleifenbilder.de
Marcel Gallmann – www.mg-sportfoto.de
Marius Graf – www.highspeedfotos.de
Jörg Jakowski – www.ring-bilder.de
Thorsten Korbella – www.tk-ringfotos.de
Martin Stollenwerk – www.tourifotos.de
Jan Patrick Wagner – https://picasaweb.google.com/117306324668420118623

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DSK Freies Fahren 10.10.2011

Hallöchen,
am 10.10.2011 war mal wieder Freies Fahren vom DSK auf der Nürburgring Nordschleife.
Nach viel Stress und basteln kurz vor Beginn der Veranstaltung, war ich heilfroh es überhaupt noch dahin geschafft zu haben und endlich mal die Mondrakete zum ersten Testflug auszuführen.

Gleich vorweg: GEIL WARS!

Die Fahrt nach Nürburg am Vorabend auf eigener Achse bei strömenden Regen, “nicht mehr ganz frischen” Semi-Slicks und gefühlten -30°C im Auto möchte ich jedoch NIE WIEDER erleben. Nächstes Mal gibt’s wohl ein Hänger.
Dann Sonntagabend, endlich angekommen, hat’s dort die ganze Nacht durchgeregnet, was mich böses für Montag erahnen ließ. Morgens um 8 Uhr sah’s dann immer noch nicht wirklich toll am Himmel aus und ich bin, statt zur Strecke, erst mal auf Rundreise in Nürburg und Adenau gegangen, um nach einem Reifenhändler Ausschau zu halten und zu hoffen dass kurzfristig ein Termin zu bekommen ist.
Nun ja… Termin gab’s keinen aber zwischen 10 und 11 Uhr gingen die Wolken und die Sonne kam! :-D GOTT SEI DANK blieb es dann so bis Abends.
Ihr könnt euch nicht vorstellen was mir für ein Stein vom Herz gefallen ist.
Als die Strecke abgetrocknet ist, hat die Auto/Fahrwerk/Reifen-Kombination dann auch angefangen zu funktionieren…

OH, und wie es funktioniert hat!
Wirklich göttlich.
Ich will nie mehr was anderes fahren ;-)

Onboard Videos habe ich auch machen können.
Hier kam erstmals meine neue GoPro zum Einsatz. Wirklich erstaunlich was das kleine Teil für super Aufnahmen macht.
Mein einziger Fail dabei… ich habe “etwas” die Dateigrößen unterschätzt. So kam es dass ich zwar bei jeder Runde brav auf Aufnahme gedrückt habe aber dummerweise nach 3,5 Runden die Speicherkarte voll war :-(
Aufgrund der dezenten Geräuschkulisse + Helm im Auto habe ich den Signalton der Cam auch nicht wirklich hören können. :-/

Naja, anyway.
Hier sind zumindest die vier Videos die ich machen konnte.
Erste und letzte Runde sind Verfolgungsfahrten hinter einem Corsa-C GSi und einem Z4 3.0si Coupe. Runde 2 und 3 waren frei. Wobei bitte zu bedenken gilt dass das quasi meine ersten Trockenrunden aufm Ring mit dem Auto waren.
D.h. da ist noch MASSIG Luft für Verbesserungen (sowohl für mich und für das Auto sowiso ;-) ) – also verkneift euch diesbezügliche Kommentare. ;-)
Die späteren Runden waren definitiv schneller aber die sind halt nimmer aufgenommen :-(

Über Kommentare würde ich mich, wie immer, freuen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der M5 ist tot, lang lebe der M5

Da ich jetzt fast ein halbes Jahr nix mehr geschrieben habe werde ich jetzt kein Megaposting machen sondern das auf mehrere Tage aufteilen.

Wie im letzten Posting schon geschrieben, hatte ich ja Probleme mit dem Radlager vorn, das nicht zu bekommen war.
Das hatte sich dummerweise auch noch bis Ende Mai hingezogen. Dann war von der langen Standzeit die Bremse fest und TÜV war auch fällig. Also schnell alles Repariert, jedoch ist mir beim Wechsel dann die Wagenheberkonsole gebrochen und in die A-Säule gerutscht :-( (kotz)
Also Plastik-Schweller ab und darunter sah es Rostmäßig nicht sehr erfreulich aus. :-( (was mich insofern wundert weil der Rest des Autos eigentlich Rost-Technisch gut aussieht.)
Naja, soviel zum Thema “mal eben schnell TÜV neu machen”.
An all dem hatte meine Lust an dem Auto zu Arbeiten stark gelitten.
Ich war zu dem Zeitpunkt einfach völlig demotiviert.
Hinzu kam, dass ich mit dem Fahrwerk auch nicht mehr wirklich 100% zufrieden war.
Grundsätzlich funktioniert das EDC Fahrwerk zwar noch, aber neu ist es eben auch bei weiten nicht mehr. Auf der Straße wäre das kein Problem aber auf der Rennstrecke fühlt man sich einfach nicht wohl.
Neues KW Competition Fahrwerk (wenn schon, denn schon) schlägt aber auch wieder mit min. 3500 Euro zu Buche, weil neben dem Fahrwerk dann auch gleich Motorsport Domlager und diverse andere Kleinteile mitgetauscht werden müssten. Dazu hatte ich nach allem was war aber irgendwie auch keine Lust.

Was ist also das Ende vom Lied: Ich habe mich im Juni dazu entschieden, den E34 M5 “Superleggera” a.k.a. Mondrakete von einem gewissen Hr. B. aus P. zu kaufen.
(Manche mögen Ihn kennen. ;-) )
Mit dem Gedanken hatte ich schon seit fast einem Jahr gespielt, konnte mich jedoch bislang nicht dazu durchringen weil ich ja schon einen M5 hatte. Jetzt schien mir aber die geeignete Gelegenheit um damit endlich mal das ganze etwas abzukürzen.
(Will ja primär fahren und nicht nur schrauben.)
Wer den Wagen kennt, der braucht hier nicht weiterlesen. ;-)
Wer ihn nicht kennt: Der Wagen ist meiner Meinung der krankste, verrückteste, stylischste und kompromissloseste M5 Umbau der im Rahmen der Touristenfahrten auf der Nordschleife fährt. :-)
@Tim: Deiner zählt nicht, da du nur RCN fährst! :-D
Angucken könnt ihr euch das Teil auf Facebook.
Werde hier aber natürlich auch noch Bilder posten.

PS: Den blauen M5 habe ich bislang auch noch. Ich hatte ihn mal kurz auf Mobile.de drin aber die Klientel die bei solch einem Auto anruft, macht keinen Spaß.
Vielleicht behalte ich ihn auch oder nehme ihn als Ersatzteilspender.
…oder vielleicht kauft ihn ja doch noch jemand komplett… Mal schauen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Carfreitag und Ostersamstag am Nürburgring

Hallo Leute,
nachdem ich mein Blog so lange sträflich vernachlässigt habe, gibt’s heute endlich mal wieder was zu schreiben.

Wichtigstes und neuestes Ereignis war natürlich Carfreitag bzw. Ostern auf dem Nürburgring.
Bei mir schon seit Jahren Pflichtveranstaltung und auch dieses Jahr war’s wieder toll. Leider diesmal nicht mit dem Emmy sondern dem Mitsubishi 3000GT (siehe unten).
Wer noch nie da war – Ich kann’s nur empfehlen!
Einzig die Anfahrt am späten Nachmittag (Ja, selbst schuld. Ich weiß.) war anstrengend da die letzten 10km Landstraße nicht mehr als Schrittgeschwindigkeit möglich war. So voll wie dieses Jahr habe ich es noch nie erlebt.
Später habe ich erfahren das bereits um 8:30 Uhr fast alle Parkplätze am Brünnchen belegt waren. :-O
Dafür war das Wetter aber auch grandios!!!

Nachdem wir den Freitag hauptsächlich bei super Stimmung am Hatzenbach verbrachten, haben wir Samstag bei deutlich weniger Verkehr noch ein paar Runden gedreht.

Dem Emmy ist leider zum Saisonbeginn nicht ganz fertig geworden, weshalb wir mit dem Mitsubishi 3000GT meiner Freundin am Ring waren. Dafür auch noch mal ein ganz dickes DANKE!!!!
Hauptproblem beim Emmy ist immer noch das sch§%#$%$ Radlager das im Herbst kaputt ging. BMW war bisher nicht in der Lage ein Ersatzteil zu liefern, da der M5 hier was spezielles hat. Bin deshalb wirklich sehr enttäuscht.
Immerhin habe ich jetzt nach vielem hin-und-her und einigen bösen Briefen einen Liefertermin: 25.05.2011 soll’s da sein.
Ich bin gespannt.
Zu den restlichen Änderungen schreibe ich ein andermal mehr.

Jetzt aber erstmal ein paar Impressionen vom Osterwochenende und eine Ringrunde mit dem 3000GT. :-)

Btw: Mein Bruder hat seit neuestem die Faszination am Fotografieren entdeckt und ist unter die Ringfotografen gegangen.
Auf seiner (zurzeit nur provisorischen) Webseite www.mg-sportfoto.de findet ihr noch VIIIIIIIEL mehr Bilder von besagten Wochenende.
An dieser Stelle auch vielen Dank an Chris Reuter (Picasa Web Album) und
Jörg Jakowski (www.ring-bilder.de) für die tollen Aufnahmen von dem GT.

Hier aber endlich das versprochene Onboard-Video:
Viel Spaß beim anschauen und nicht zu viel erwarten. (Ich wollte ja nix kaputt machen ;-) )

Bis zum nächsten Mal,
eNGinE

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder vom DSK Freien Fahren

Hier sind auch schon die versprochenen Bilder vom DSK Freien Fahren vom 11.10.2010.
An der Stelle auch nochmal vielen Dank an Marc Weichert von mw-sportfoto und Hartmut Lamm, denen die vielen tollen Fotos zu verdanken sind!


Die kompletten Bildergalerien mit vielen weiteren Bildern findet ihr hier:
mw-sportfoto.de DSK 11.10.2010 Gruppe 1
mw-sportfoto.de DSK 11.10.2010 Gruppe 2
Hartmut Lamm Fotos DSK 11.10.2010
 
PS: Der rote Mitsubishi 3000GT oben im Bild, gehört meiner Freundin :-p
Der silberne BMW 325i einem befreundeten “Leidensgenossen” :-)
 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Onboard Videos vom DSK Freien Fahren

Hallo,
letzten Montag war wieder Freies Fahren vom DSK auf der Nürburgring Nordschleife. War wie schon beim letzten Mal eine super Veranstaltung! Wer relativ preiswert (pauschale Startgebühr statt pro Runde) und sicher (Streckenposten!) auf der Nordschleife fahren möchte, dem kann ich das nur wärmstens ans Herz legen. Leider sind die Termine immer schon sehr früh ausgebucht.

Zum einstimmen habe ich heute zwei onboard Videos vom zweiten Stint beim DSK Freien Fahren am 11.10.2010 auf YouTube hochgeladen. Fotos von dem Event werden noch folgen.

Leider hatte ich Probleme am linken Vorderrad was die Fahrbarkeit doch stark eingeschränkt hat :-( . Werde am Wochenende mal schauen was da das Problem ist. Fühlt sich auf jedenfall nicht schön an und klingt auch nicht sehr angenehm. Möglicherweise Radlager?
Werde euch auf dem laufenden halten.

Ich hoffe die Videos gefallen euch dennoch.

Über Kommentare würde ich mich freuen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Willkommen und Warum?!

Hallo große Welt.

Auf dieser Webseite will ich in Zukunft meine Gedanken und Umbaupläne zu meinem Ringtool zum Besten geben, sowie Bilder und Videos zu Fahrevents (hauptsächlich auf der Nordschleife) mit euch teilen.

Zum “Warum” muss ich doch weiter ausholen:
Vor ein paar Jahren bin ich dem Virus Nordschleife erlegen und hatte kurz danach festgestellt, dass das mit dem Alltagsauto nicht so der Bringer ist. Viel zu oft kommt man nach einem Wochenende vom Ring zurück und stellt fest dass man wieder in die Werkstatt muss um irgendwas zu richten. Das muss nicht gleich aufgrund einer Kaltverformung sein aber irgendwas ist eigentlich immer.
Seien es die Bremsen die mal wieder ihren Dienst verweigern, oder irgendwelche Geräusche die da vorher nicht waren…. Anyway… Motorsport ist halt Materialmordend.

Also long story short: Ein Ringtool musste her.
Nach ersten Gehversuchen mit einem Ford Probe II 24V musste ich schnell feststellen dass der für die angedachten Zwecke nur bedingt geeignet ist. Naja, aber immerhin war er recht günstig und hab dabei auch ‘ne Menge gelernt.

Irgendwann im Herbst 2009 wurde dieser aber verkauft und durch den hier beschriebenen BMW E34 M5 ersetzt.
Kurz gefasst:

  • 94er Baujahr.
  • Gute Substanz – Fast kein Rost.
  • 3.6l*-Reihen-6 Zylinder mit 315PS.
  • gute 1700kg Leergewicht (uffts)
  • Jede Menge zu tun…

Diesen habe ich relativ günstig erworben allerdings auch für den Preis dass jeeeeeeeeede Menge zu reparieren war. (würde das auch nicht nochmal so machen.. aber egal.)

Der Motor ist nicht mehr der originale denn ab Ende 1992 gab es von BMW schon den S38B38, also den 3.8l Motor. Dieser war in meinem auch ursprünglich drin, aber da mein “werter” Vorbesitzer den wohl platt gefahren hat und wohl gerade kein 3.8er zur Hand war, hatte er ihn durch den 3.6er Vorgänger-Motor (S38B36) ersetzt.
Im Grunde stört mich das inzwischen kaum noch da der 3.6er auch nicht schlecht geht und viele sogar behaupten, er wäre auch standfester. Ob das so stimmt lass ich mal dahingestellt. Vielleicht fällt mir ja mal ein 3.8er in die Hände, dann werde ich den tauschen; hat aber keine Priorität.

Was inzwischen alles repariert wurde, werde ich nochmal detailliert schreiben da das hier zu weit führen würde. Jedenfalls ist er jetzt in einem technischen Zustand der immerhin als ausreichend bezeichnet werden kann.

Man kann damit Fahren und macht auch Spaß, aber es kann (und sollte) auch noch seeehr viel verbessert werden.

So, jetzt habe ich doch mehr geschrieben als ich wollte.
In den nächsten Tagen werde ich der Vollständigkeit halber noch die Reparatur-Historie hochladen und ein paar Bilder und Videos hier verlinken.

So long,
eNGinE

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare